der muerzpanther
seit 12. Mai 2015
GEBT DEN ROSEN, WAS SIE VERDIENEN  Die Engländer sind seit jeher an der Zucht und am Kultivieren  von Rosen beteiligt, deswegen wissen sie auch so viel darüber. Dieses Wissen teilt Tony Hall als Leiter der Royal Botanic Gardens nun mit seinen Lesern. In dem Band ROSEN, erschienen im Haupt Verlag.
MIT DER LIZENZ ZU BETÖREN …
NATURWISSEN-SCHAFT WISSENS WERTE
NACHGELESEN
DAS                 MAGAZIN FÜR AKTUELLES, NATUR UND KULTUR
LASST DIE SMARTPHONES DOCH BITTE ZUHAUSE! Kann jedes Abbild der Wirklichkeit in der bildenden Kunst generell als realistisch bezeichnet werden? Was fasziniert Betrachter an der detailgetreuen Wiedergabe der Realität? Ist alles realistisch, was lebensnah scheint? 
LEBENSNÄHE ALS ERFOLG!
ERFAHRE-MEHR-ÜBER- SCHMETTERLINGE-TAG Der erste Schmetterling ist jedes Jahr zugleich auch ein besonders schöner, der Zitronenfalter. Er hat auch die Wahl zum Insekt des Monats März gewonnen, kein Wunder! Der MÜRZPANTHER erfährt sehr Interessantes aus der Veranstaltungsreihe des Naturschutzbundes „Der Garten lebt“.
NATUR GANZ BUNT
EINE WELT VOLL GLANZ UND FARBE In den Händen von Fr. Mag. Monika Frind formen sich aus dem Rohstoff Glas wahre Schmuckstücke: von Colliers über Kugelschreiber bis hin zu Einzelstücken für eine individuelle Gartengestaltung.
DIE KULTUR DES HÄNDEGEBENS Geoffrey Beattie, Forscher an der Universität von Manchester, hat vor einiger Zeit eine mathematische Formel für den perfekten Händedruck ermittelt. Relevant waren für ihn dabei die Länge des Blickkontakts, Handtemperatur, Position beim Zusammenprall, Schütteldauer und andere Variablen.                                        
HÄNDE WEG! Besser denn je floriert zur Zeit auch der Handel mit illegalen Welpen, die meist aus den Ostländern kommen. Und mit der Mitleidsmasche finden sie auch schnell Käufer, auf Parkplätzen, im Internet, in …  
ILLEGALER TIERHANDEL AUS DEM OSTEN
WENN DER WIND WEHT So oft bereichert das Kunsthaus mit seinen Ausstellungen die Fotografieszene in Wien, diesmal wird der Besucher bereits eine Woche nach dem Besuch lange im Gedächtnis kramen müssen, um den Inhalt abrufen zu können.
GEDÄCHTNISTRAINING
GIFT IN SEINER SCHÖNSTEN FORM Solange man um das Gefahrenpotenzial dieser Arten weiß, und sich entsprechend verhält, sind diese Pflanzen im artenreichen Hausgarten ein Gewinn. Gefährliche Schönheiten, erschienen im Haupt Verlag, bietet einen umfangreichen Einblick in dieses Thema.  
Zur vollständigen Darstellbarkeit des MÜRZPANTHERS wählen Sie den Inkognito Modus des Webbrowsers!
DER HIPPO-PATHWAY BURGER? Die Vermeidung des Tierleides wird für das im Labor hergestellte Fleisch gerne als Argument verwendet. Aber auch die CO2 Bilanz und der Platzbedarf. Fleisch aus dem Labor - ist das die Zukunft? Das wird sich noch weisen, da eine Markteinführung wahrscheinlich noch zwei bis drei Jahre dauern wird.                   
„FLEISCH“ AUS DEM LABOR GLYKOSIDE, TERPENE UND POLYINE
Ein   Sommerspaziergang   mit   Bläulingen,   Feuerlilien,   einem   Waldbrettspiel   und   heimischen   Orchideen.   Und diesen   kann   man   von   vor   der   Haustüre   beginnen,   mitten   im   Mürztal.   Es   wäre   alles   perfekt,   wenn   es   nur nicht so heiß wäre …
GLAS IN SEINEN SCHÖNSTEN FORMEN ALLTAGSKULTUR
DIE NEUE RUBRIK:  VON  0  AUF 100   IN WENIGEN WORTEN. Ästhetik in der Kunst? Fehlanzeige!             HIER
SO IST DIE NATUR! Im Frühsommer im Mürztal!                                                                       HIER
WER SUCHT DIE NATURNÄHE? Was zur Zeit hauptsächlich in der Landwirtschaft und für private Gärten diskutiert wird, findet nun auch Eingang für die Gestaltung öffentlicher Grünflächen: Naturnähe. Und das ist gut so. Auch das Land Salzburg macht sich in Zusammenarbeit mit der Universität Gedanken darüber. Der MÜRZPANTHER hat mit Univ.-Prof. Dr. Dipl. Jan Christian Habel, Fachbereich Umwelt und Biodiversität, ein Interview geführt.                                                                                                     HIER
SAG NIEMALS GROßKATZE ZU IHM Nach einer wahrscheinlich langen und illegalen Schmugglerreise von Amerika nach Europa hat Puma Pele jetzt sein neues zu hause gefunden: im Tierpark Herberstein. Wie es ihm nach einer kurzen Zeit der Eingewöhnung geht, hat der MÜRZPANTHER im Gespräch mit Karin Winkler erfahren. Und natürlich noch vieles mehr …                                                                                                                                                                                                 HIER                                                               
DIE STADT UND IHRE FREIER Entlang einer Ausstellung macht sich der MÜRZPANTHER Gedanken zur Lagunenstadt.  „Mit ihren jeweiligen Bearbeitungen des Themas in teils monumentalen Werken erfanden bildende Künstler ein scheinbar ewiges Bild der Stadt: melancholisch, romantisch, einzigartig.“ meint zu der Ausstellung VIVA VENETIA der Kurator Franz Smola. Bis 4. September 2022 im Unteren Belvedere. Sehenswert!  Bild   links:   Josef   Carl   Berthold   Püttner,   Nachtfahrt   in   der   Lagune,   Detail   1857; Foto: Johannes Stoll / Belvedere, Wien                                                                                                  HIER                                                                                                                                                                                                                                                                                    
DER LETZTE FAHRDIENSTLEITER VON NEUBERG DER BAHNHOF FEIERT GEBURTSTAG! SHIVANI KAPURIA KÜNSTLERIN IM MÜRZTAL DER BAHNHOF FEIERT