der muerzpanther
Der Mürzpanther
seit 12. Mai 2015
MÜRZTALER
DAS                 MAGAZIN FÜR AKTUELLES, NATUR UND KULTUR
DER BAHNHOF FEIERT! Die Geschichte des Bahnhofes ist noch nicht zu Ende. Er mußte sich verändern, leerstehen, Gäste aufnehmen. Er hat viele Geschichten der Gegend und deren Einwohner mitgeschrieben und präsentiert sich heute noch immer stolz. Eine Huldigung an ein identitätsstiftendes Bauwerk. Im Interview mit Wilfried Schmidt.
DER BAHNHOF VON NEUBERG
SHIVANI KAPURIA Ihre Wurzeln hat Shivani in Indien. Sie hat viel aus diesem Kulturkreis in ihre Werke einfließen lassen, sowohl thematisch, als auch darstellerisch. Das Bild oben zeigt das Weihnachtsfest. Geschichten muss man erzählen und Bilder muss man zeigen.“ Im Interview mit Shivani Kapuria.
EINE KÜNSTLERIN IM MÜRZTAL
seit 12. Mai 2015
WERTVOLL & SEHENSWERT! Die aktuelle Ausstellung im Studierhäusl des Rosegger- Museums in Krieglach zeigt das Werk eines Fotografen, der seine Stellung in der Geschichte des Mürztales gefunden hat. Kuratiert von Bianca Russ-Panhofer (im Gespräch) und Karlheinz Wirnsberger werden dem Besucher Fotografien zwischen bedeutendem dokumentarischen und hohem künstlerischen Anspruch geboten. Ein Muss!
FRANZ JOSEF BÖHM: FOTOGRAF
DER BAHNHOF FEIERT! Die Geschichte des Bahnhofes ist noch nicht zu Ende. Er mußte sich verändern, leerstehen, Gäste aufnehmen. Er hat viele Geschichten der Gegend und deren Einwohner mitgeschrieben und präsentiert sich heute noch immer stolz. Eine Huldigung an ein identitätsstiftendes Bauwerk. Im Interview mit Bürgermeister Peter Tautscher.
DER BAHNHOF VON NEUBERG
WISSEN-SCHAFT WISSENS WERTE
NACHGELESEN
BIS ZUM LETZTEN INSEKT! "Wir müssen anerkennen, dass der Klimawandel und die Zerstörung der Natur gleichgewichtig sind", sagte der IPBES-Vorsitzende Robert Watson. Beide Faktoren hätten nicht nur Einfluss auf die Umwelt, sondern auch auf Entwicklungs- und Wirtschaftsfragen. Ausdrücklich erwähnte Watson dabei die Gewinnung von Nahrungsmitteln und Energie.
KOMMERZIELL AUSGESTORBEN
„WUNDER GESCHEHEN …“ Märchenhaft, sozialkritisch und naturliebend! Alice hinter den Spiegeln? Nein - Dr. Heidi Prüger - ein Filmprojekt der Tourismusschule Semmering in einem fantastischen Reigen aus Geschichte/n und Gegenwart! Umgesetzt mit dem Medien Design Kolleg Krieglach.  Präsentiert im SÜDBAHN Museum in Mürzzuschlag. 
ZUG DER ZEIT
STEIRER, KOMMST DU NACH WIEN … … dann besuche den zur Zeit schönsten Garten in Wien: Im -2 des Leopold Museums! Eine Frau, die dem Untertitel Flower - Power mehr als gerecht wird: „Die Hindernisse, die eine Frau in der Kunstwelt zu überwinden hatte, verstand sie mit Charme und Intelligenz zu meistern.“ So Kuratorin Marianne Hussl- Hörmann über Olga Wisinger- Florian in einer sehenswerten Retrospektive.
OLGA WISINGER FLORIAN
HARMONIKA WM: SPEZIAL In der Musikschule von St. Peter- Freienstein haben sich die weltbesten Harmonikaspieler zur WM zusammengefunden. Auf Initiative des HVÖ - Harmonikaverband Österreich waren neben dem LHStv. Michael Schickhofer, HVÖ Präsident Werner Weibert und Bgm. Anita Weinkogl auch der ORF und natürlich der MÜRZPANTHER. Wir haben uns aber nicht mit Namen zufrieden gegeben, sondern haben mit dem ausgezeichneten Gottfried Hubmann und dem Steirer Rene Waidacher ein Interview geführt.  
ZUR HARMONIKA WM
ES IST ERLAUBT! Sophia Knollmüller & Lisa - Marie Bruggraber befinden, dass es erlaubt ist. Und das kann gefallen. Die zwei Absolventen der Ortweinschule in Graz haben ihre erste Ausstellung gleich in großem Rahmen eröffnet: Im KUlturZentrum Kapfenberg. Natürlich ist der Mürzpanther interessiert und hat die zwei Künstlerinnen gleich zum Gespräch gebeten. Über Fotografie und Pastellzeichnungen & Malerei!
LICET
SILKEN WINDSPRITE? Nein! Das ist eindeutig ein Langhaar Whippet. Dass sie so einen schönen Hund noch nicht kennen, liegt daran, dass diese Rasse noch nicht anerkannt ist. Es kann aber nicht mehr lange auf sich warten lassen. Der Mürzpanther war im ARH Marchegg - einem sehr gepflegten Hunde Renn Verein und hat mit den Besitzern über diese noch seltenen Hunde gesprochen.
LANGHAAR WHIPPETS
MIT 1 PS BIS ZU 70 KM/H 2 Minuten bis zum Start! Streckenposten und Fahrerlager, Steilkurven und Curbs! Zeitnehmung und Sieger! All das bietet das Team Speedfreaks Austria in der nationalen Meisterschaft in Krieglach: Modellsport ist angesagt. Ein Gespräch mit Thomas Rosegger, dem Obmann!
1:10, 40CM UND 1,5KG
MARIO ROM´S INTERZONE Die Aufgabe des Jazz ist, meiner Ansicht nach, zu zeigen wie schön es ist, offen und spontan zu sein! Die genialen musikalischen Statements gab es im Rahmen des Festivals brücken_19 am Dienstag, den 18. Juni in Mürzzuschlag zu hören.  
IN DAS ZWISCHENREICH
TROCKENHEIT UND PFLANZEN CANNABIS SATIVA INDICA MIT 55 KMH DURCH´S LEBEN DER PRETUL SAIBLING AUSSTELLUNG HELENE FUNKE
ALLES WIRD GUT: PLASTIK UND UMWELT. DER GEMEINE HOLZBOCK ABGESANG DER BLAURACKEN DER LETZTE FAHRDIENSTLEITER VON NEUBERG DIE SSC: SCHNELLER UND SCHÖNER!
GIFT IST DAZU DA; ES ZU VERWENDEN. KREUZSPINNEN
Zürich/Washington (APA/dpa) - Wie ehrlich gehen Menschen mit einer gefundenen Geldbörse um? Die neulich durchgeführte Studie kommt zu dem Schluss, dass Menschen ehrlicher als gedacht sind! Bei der Studie in 355 Städten in 40 Ländern wurden von Helfern der Wissenschafter  gut 17.000 Geldbörsen mit Visitenkarten, teils mit Schlüsseln und Geldbeträgen verschiedener Höhe  am Empfang von Institutionen abgegeben - etwa bei Hotelrezeptionen, Banken, Kinokassen, Poststellen, Polizeiwachen oder Ämtern. Das Ergebnis: Die Besitzer von 51 Prozent der Geldbörsen, die etwa zwölf Euro enthielten, wurden kontaktiert, bei den Börsen ohne Geld wurden nur 40 Prozent kontaktiert. Bei 80 Euro im Portemonnaie stieg die Quote sogar auf 71 Prozent. "Menschen wollen sich als ehrliche Personen sehen, nicht als Diebe", sagt Marechal von der Universität Zürich, Mitautor der Studie. dMP meint dazu: Die Studie beruht auf der Tatsache, dass „Helfer“ Börsen jemanden überantworten. 50% davon kommen zurück. Die Studie würde natürlich ganz anders aussehen, würden die „Testpersonen“ auch die Finder - auf der Straße - sein. Also anonym und nicht dem Übergeber der Börse bekannt; 50% von 50% sind bekanntlich nur mehr 25%! Menschen sind ehrlicher als gedacht !?! Klar doch!
Lassen Sie ihr Portemonnaie trotzdem nicht beim Frühstück liegen - auch wenn Menschen ja so ehrlich sind! Foto: Stil-unsplash
San Francisco (APA/dpa): Drei Jahre haben US-Astronomen das Weltall nach außerirdischer Intelligenz abgesucht - aber vergeblich. Das legt der Schluss nahe, nachdem im Umkreis von bis zu 160 Lichtjahren (Anm.: das sind umgerechnet 1513,6 x 10 hoch 12 Kilometer) 1327 Sterne abgesucht wurden und kein optisches oder akustisches Ergebnis vorliegt. Diese bisher umfassendste Studie war nach Ansicht der Forscher aber trotzdem die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Dazu wurden Milliarden von Funkfrequenzen nach Signalen abgehört, die zu genau definiert sind, um einen natürlichen Ursprung zu haben. "Vielleicht haben wir nur noch nicht am richtigen Ort gesucht", bemerkte Danny Prince. dMP meint dazu: Wir können einen Sensationsfund „vom richtigen Ort“ per Radioteleskop vermelden: Es gibt außerirdische Intelligenz auf STM 8692 und ist 23,6 x 10 hoch 12 Femtokm entfernt! Das Bild ist leider etwas unscharf, läßt aber eindeutig Intelligenz, die ca. 30cm groß sein muss, erkennen. Ebenso die hervorragend gefilterte Tonspur!
So sieht die außerirdische Intelligenz aus und hören Sie sich li oben an, was sie zu sagen hat!